Neue Definition und Klassifikation des Status epilepticus –Was ändert sich für die Praxis?

Eugen Trinka* (Erstautor/-in), Markus Leitinger (Letztautor/-in)

*Korrespondierende/r Autor/-in für diese Arbeit

Publikation: Beitrag in FachzeitschriftOriginalarbeit (Zeitschrift)Begutachtung

1 Quellenangabe (Web of Science)
OriginalspracheDeutsch
Seiten (von - bis)233-236
FachzeitschriftZeitschrift für Epileptologie
Jahrgang31
Ausgabenummer4
DOIs
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2018

Dieses zitieren